Posts mit dem Label Plotten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Plotten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 11. Juli 2017

Für Leo | Eine U-Heft Hülle mit Löwen-Plot

stitchydoo: Eine U-Heft Hülle mit Löwen-Plot für Leo


Neulich wurde gefragt, ob ich nicht eine U-Heft-Hülle für den kleinen Leo nähen könnte. Aufgrund des Namens wäre etwas mit einem Löwen ganz toll. Nun bin ich ja in Sachen Kindermotivstoffe nicht so gut aufgestellt und extra einen halben Meter Stoff kaufen, um ein kleines Stückchen davon zu benötigen, ist auch nicht ideal. Bisher habe ich mir in solchen Fällen immer mit Applikationen und Plots ausgeholfen, denn die lassen sich für jedes Projekt ganz individuell erstellen. So auch dieses Mal.

Damit niemand die Katze im Sack kaufen muss, mache ich vorab - sofern noch kein Referenzprodukt existiert - einen Entwurf. Das kann eine händische Skizze in Kombination mit einem Foto der von mir vorgeschlagenen Stoffe sein, oder ich lege die Gafik gleich digital an und schaffe damit bereits die Grundlage für die Weiterverarbeitung. Im folgenden Bild seht ihr links einmal den digitalen Entwurf und rechts das fertige Plottermotiv auf der UHeft Hülle.
stitchydoo: Eine U-Heft Hülle mit Löwen-Plot für Leo

Auf bestimmte Details wollte ich einfach nicht verzichten, auch wenn sie das Plotten etwas vereinfacht hätten. Somit besteht der Löwenkopf nun aus acht verschiedenen Folienschichten. Was habe ich beim Aufbügeln geschwitzt und gebetet, dass alles gut gehen wird.

Adleraugen unter euch werden das gespiegelten "O" vielleicht erspähen. Ich habe natürlich wieder mal verschwitzt, die Schrift vor dem Plotten zu spiegeln (wie oft passiert das - jedes zweite Mal vielleicht? Ich muss mir da was einfallen lassen!). Das verkehrte "O" durfte bleiben, fürs "L" und "E" musste der Plotter dann nochmal ran.

stitchydoo: Eine U-Heft Hülle mit Löwen-Plot für Leo inkl. Impfpassfach innenIm Gegensatz zu meinen bisher genähten U-Heft-Hüllen habe ich diese hier innen mit einer extra Tasche für den Impfpass versehen. Das finde ich ganz praktisch und bietet zudem Fläche für einen weiteren Farbtupfer. Wer nicht selbst tüfteln und messen möchte, dem kann ich an dieser Stelle die Anleitung für eine U-Heft-Hülle von Miss Margerite empfehlen.

Lange habe ich in meinem Stoffregal nach einem Kombistoff gesucht, der farblich und stilistisch zu dem geplotteten Löwen passt und außerdem irgendwie jungstauglich ist. Nach etlichen Fehlgriffen fiel mir dann mein heißgeliebter Michael Miller Stoff in die Hände. Die Farben decken sich perfekt mit dem Plot und auch das Muster der Ornamente mutet doch ein wenig afrikanisch an, findet ihr nicht?

Macht's gut!
Katherina

Verlinkt bei: Handmade on Tuesday (HoT), Dienstagsdinge, Meertje, Creadienstag

Dienstag, 6. Dezember 2016

Tipp | Plottermotive mit Grunge-Effekt ganz einfach selbst erstellen {+ Freebie}




Heute möchte ich gerne eine Anleitung mit euch teilen, auf die ich am Wochenende gestoßen bin. Ich wollte einen Stern plotten, der etwas verschlissen und abgenutzt aussieht. Ein Stern mit Kreis war schnell zusammengestellt aber wie bekommt man diesen Grunge-Effekt hin? 

Im Netz bin ich dann auf eine richtig tolle (englischsprachige) Anleitung gestoßen. Melissa beschreibt in ihrem Blog, wie man direkt in Silhouette Studio jeder beliebigen Form und Vorlage einen verschlissenen Charakter verleihen kann. Ich habe es gleich ausprobiert und keine zehn Minuten später hatte ich den Stern, so wie ich ihn mir vorstellte. Dafür nehme ich die Mehrarbeit beim Entgittern des Motivs, die tatsächlich gar nicht so schlimm ist, gerne in Kauf.

Wer Interesse an der Grunge-Stern Plottervorlage hat, ich stelle sie euch hier als Freebie zur Verfügung:

(Zip-Archiv. Enthaltene Formate: Silhouette Studio 3, Silhouetee Studio V2, PDF)

Mein Stern wurde prompt weiterverarbeitet. Er schmückt die Innentasche der farbenmix-Adventskalendertasche, die ich auch in diesem Jahr wieder sehr gespannt mitnähe. Jeden Tag ein Türchen - ein kleiner Nähschritt - und heraus kommt dieses Mal eine Einkaufstasche, von der heute noch niemand so genau weiß, wie sie aussehen wird. Ein gemeinsamer Nähspaß in der Adventszeit, den jeder Nähbegeisterte einmal miterlebt haben sollte. Neben dem Nähen selbst macht es einfach unglaublich viel Spaß, die Entstehung der vielen, so unterschiedlichen Taschen über Instagram zu verfolgen. Mein Ergebnis seht ihr dann bald...

Macht's gut!
Katherina

Verlinkt bei: Handmade on Tuesday (HoT), Dienstagsdinge, Meertje, Creadienstag, Potterliebe

Donnerstag, 2. Juni 2016

Stoffkartentausch 2016 | Wie weit ist's nach Tokio, Miami, Paris,...?

stitchydoo: Jeansrecycling - Stoffkarten zum Thema "Stadt, Land, Fluss" - geplottete Entfernungsschilder


Wie weit hab' ich's eigentlich nach Tokio, Miami, Paris und andere Städte der Welt? Diese Frage stellte ich mir im letzten Monat des Jeanststoffkartentauschs, in dem es um das Thema "Stadt, Land, Fluss" ging. In Form von bunten, geplotteten Entfernungsschildern habe ich meinen Tauschpartnerinnen die (Luftlinien-)Entfernung von ihrer Adresse bis zu einigen Städten dieser Welt aufgezeigt. Jede Karte ist individuell und enthält ganz unterschiedliche Kilometerzahlen. Dies bedeutete natürlich, beim Aufbügeln besonders aufmerksam zu sein, um bloß nichts zu vertauschen.

Das Plotten dieser kleinen Zahlen und Wörter hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert, dahingegen ging das Entgittern anschließend wirklich angenehm fix. Die Schilderformen für diese Plotterdatei habe ich mir vorhab händig auf Papier gezeichnet, abfotografiert, auf dem PC etwas optimiert und dann in der Plotter Software Silhouette Studio nachzeichnen lassen. Die Schriften sind dann im Anschluss direkt im Programm erstellt und drübergelegt. Voilà!

stitchydoo: Jeansrecycling - Stoffkarten zum Thema "Stadt, Land, Fluss" - Rückseite mit Kartenausschnitt

Auf der Rückseite zeigen sich passenderweise Kartenausschnitte der Städte und Orte, in denen meine Tauschpartnerinnen leben. Sie stellen somit den Ausgangspunkt des Schilderwaldes dar. Es sind einfache Screenshots aus Go**gl M*ps, die ich dafür verwendet habe.

stitchydoo: Jeansrecycling - Stoffkarten zum Thema "Stadt, Land, Fluss" - geplottete Entfernungsschilder
Wie ihr seht, habe ich sechs dieser Karten gestaltet: Je eine für meine Tauschpartnerinnen Karin (Lockwerke), Annette (Augenstern HD), Andrea (baanila), Petra (jannekennaeht), eine für mich selbst und eine als Dankeschön für die liebe Susanne, die in diesem Jahr den Stoffkartentausch so wunderbar beherbergt, organisiert und ausgerichtet hat. Vielen Dank Susanne!

Es hat richtig Spaß gemacht, meinen Plotter mal wieder zu aktivieren, um diese Jeanskarten zu erstellen.

In den kommenden Tagen zeige ich euch noch die Karten, die ich im Mai zum Thema "Stadt, Land, Fluss" bekommen habe und dann ist es auch leider schon wieder vorbei mit dem Stoffkartentausch. All die wunderschönen und kreativen Karten des aktuellen Tauschs findet ihr über die Linksammlung zum Stoffkartentausch 2016.

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 7. Juli 2015

AllesDrin meets Seashore Shelly | Eine Tasche für mich

stitchydoo: AllesDrin-Tasche von Farbenmix meets Seashore Shelly

Seashore Shelly von Soft Cactus gehört zu den Stoffen, die ich gesehen habe und sofort haben musste. Ich sah ihn zuerst bei Instagram und hatte gleich eine Tasche im Kopf! Ehe ich mich versah, lag er schon in meinem Warenkorb.

stitchydoo: AllesDrin-Tasche von Farbenmix meets Seashore Shelly

Auch den passenden Taschenschnitt hatte ich mir vor einer Weile schon ins Auge gefasst. AllesDrin von Farbenmix passt mit ihrer schlichten, beutelhaften Form genau in mein Beuteschema. Ich habe die "kleine" Taschenvariante genäht, mit hochgezogenem Boden aus Kunsteleder und Reißverschluss.

stitchydoo: AllesDrin-Tasche von Farbenmix meets Seashore Shelly

Als Hingucker habe ich die Tasche vorne mit einem Nachbau des Seashore Shelly Musters beplottet. Irgendetwas fehlt mir dennoch! Vielleicht ergänze ich sie noch um einem Taschenbaumler oder verpasse dem Zipper ein geflochetenes Kunstlederband oder andere Bänder. Falls jemand eine spontane Idee hat, immer her damit! :-)

stitchydoo: AllesDrin-Tasche von Farbenmix meets Seashore Shelly

Mit oder ohne schmückenden Schnickschnack wird mich meine neue Tasche bald in den Sommerurlaub begleiten, denn wo wäre sie besser aufgehoben, als am Meer?

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch beim Creadienstag, bei Meertje, bei Handmade on Tuesday (HoT), bei Dienstagsdinge, bei Potterliebe sowie bei Taschen und Täschchen.

Donnerstag, 2. Juli 2015

Caribbean summer | Kramtasche für mich und ein Plotter-Freebie für euch

stitchydoo: Caribbean summer | Kramtasche für mich und ein Plotter-Freebie für euch


Heute zeige ich euch eine Kleinigkeit, die für mich entstanden ist, und ein Geschenk für euch habe ich auch noch mit in petto. Kleine Kramtäschchen sind eine wirklich tolle Sache und ich kann von ihnen eigentlich nie genug gebrauchen, denn ganz ehrlich, an "Kram" mangelt es mir nicht ;-) Ob als Hüter diversen Kleinkrams in meiner Handtasche, fürs Kamera-, Elektronik- oder Nähzubehör, die kleinen Reißverschlusstäschchen sind bei mir vielseitig im Einsatz.

stitchydoo: Caribbean summer | Kramtasche für mich und ein Plotter-Freebie für euch

Ab sofort reiht sich dieses bunte Täschchen in meine kleine Sammlung ein. Für das Motiv habe ich zu der Plottervorlage gegriffen, die ich für meine karibischen Stoffkarten kreiert habe. Die Motive sind etwas überarbeitet, Pfade und Formen noch einmal optimiert, die Dateien in verschiedenen Formaten abgespeichert, um sie euch heute als Plotter-Freebie zur Verfügung stellen zu können.

stitchydoo: Caribbean summer Plotter-Freebie

Die Plotterdateien "Caribbean summer" könnt ihr euch unter folgendem Link oder per Klick auf's Bild herunterladen:
Die Vorlagen stehen in den Formaten PNG, JPG, PDF, Silhouette Studio, Silhouette Studio 3, SVG und DXF zur Verfügung.

So könnt ihr die Motive neben dem Plotten auch fürs Applizieren verwenden. Die Größe lässt sich individuell skalieren. Denkt aber daran, die Motive bei Verwendung von Transferfolie noch zu spiegeln, sonst plottet ihr - wie ich - zweimal!

Die Vorlagen sind ausdrücklich nur für den privaten Gebrauch bestimmt. Die Weitergabe, der Verkauf oder die gewerbliche Nutzung sind nicht gestattet. Für etwaige Fehler wird keine Haftung übernommen. Bei Veröffentlichung eurer Plotterergebnisse bitte ich um Quellangabe und würde mich über einen Link zu meinem Blog sehr freuen.

Nun wünsche ich euch aber viel Spaß beim Plotten!
Ich bin gespannt, was daraus noch entstehen wird! Vielleicht ein cooles Sommershirt? (wink zu Katja ;-))

Sonnige Grüße
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr u.a. auch bei RUMS, bei Meertje, bei Potterliebe sowie bei Taschen und Täschchen.

Dienstag, 23. Juni 2015

Stoffkartentausch | Sommerstreifen - Karibik-Feeling bei Tag und Nacht (geplottet)

stitchdoo: Stoffkartentausch | Sommerstreifen: Karibik-Feeling bei Tag und Nacht {geplottet}



Mein letzter Streich zum Stoffkartentausch und dem aktuellen Monatsthema "Sommerstreifen" lässt doch Sommergefühle aufkommen: Wehende Palmenblätter im lauen Sommerwind, kreisende Möwen über dem türkisfarbenen Meer, heiße, sonnige Tage und warme Nächte, ... hello summer!

stitchdoo: Stoffkartentausch | Sommerstreifen: Karibik-Feeling bei Tag und Nacht {geplottet}

Ursprung meiner Idee waren die beiden gestreiften Stoffe der Tula Pink Serie "Elisabeth", in ihren knalligen Farbkombis Türkis/Lime und Rosa/Pink. Ich wusste gleich, es muss etwas knalliges und plakatives werden, und ich wollte außerdem meinen Plotter wieder aus seinem Schlaf erwecken. Bei der Suche nach Plotter-Dateien ist mir leider nichts 100%tig passendes begegnet, so habe ich selbst etwas gebastelt und ein Motiv zusammengestellt.

stitchdoo: Stoffkartentausch | Sommerstreifen: Karibik-Feeling bei Tag und Nacht {geplottet}

Teilweise liegen hier fünf Schichten Flexfolie aufeinander. Ich muss euch nicht sagen, dass ich innerlich gefleht und gebetet habe, dass beim Bügeln alles gut gehen mag. Ich hätte nicht mal mehr alle Folien in ausreichender Menge da gehabt, um einen weiteren Versuch wagen zu können. Aber wie ihr seht, waren alle Ängste unbegründet und ich habe meine Entwürfe eins zu eins umsetzen können.

stitchdoo: Stoffkartentausch | Sommerstreifen: Karibik-Feeling bei Tag und Nacht {geplottet}






Durch die Farbgebung der Stoffe erscheint die Kulisse einmal bei Sonnenauf- und einmal bei Sonnenuntergang. Karibik-Feeling bei Tag und Nacht.

Schweren Herzens habe ich mich von diesen Karten getrennt und sie zu Andrea (Baanila), Petra (Janneken), Karin (LOCKwerkE) und Franzi (bernaugirl) geschickt.

Schade, dass der Stoffkartentausch mit diesem Monat schon wieder vorbei ist. Es war wieder einmal eine tolle und absolut kreative Runde! Demnächst wird es auch noch eine kleine Zusammenfassung geben. Bis dahin darf ich mich aber noch über vier Sommerstreifen-Karten freuen, die in den kommenden Tagen hier eintrudeln sollten.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr u.a. auch beim Creadienstag, bei Meertje sowie bei Potterliebe. Außerdem feiern heute gleich zwei neue Linkpartys ihre Einweihungsparty, die ich mir unter keinen Umständen entgehen lasse. Bei Handmade on Tuesday (HoT) und Dienstagsdinge sammeln sich ab sofort dienstags viele Kreative! Das klingt nach einem riesen Festival, nicht?

Dienstag, 3. Februar 2015

Mein erster Plot | Mutterpasshülle mit Zebra

stitchydoo: Mein erster Plot | Mutterpasshülle mit Zebra

Ich zeige euch heute schnell mal die Mutterpasshülle, die ich für eine weitere werdende Mutter, einem absoluten Zebrafan, genäht habe. Was hätte sich besser angeboten, als dazu gleich einmal den neuen Plotter auszuprobieren? Ein Zebra hätte ich auf anderem Weg nicht so einfach und schnell auf den Stoff gebracht.

stitchydoo: Mein erster Plot | Mutterpasshülle mit Zebra

Das Zebra stammt von einer kostenlosen Malvorlage, die ich in der Plotter-Software Silhouette Studio entsprechend weiterverarbeitet und auf Flexfolie geplottet habe. Beim Aufbügeln der Folie bin ich dann doch einmal ganz schön ins Schwitzen gekommen, weil sich eine Stelle der Kontur einfach nicht richtig lösen wollte und mit jedem Nachbügeln kam die Angst, es sei nun doch vielleicht zu viel Hitze gewesen. Aber, - *toitoitoi* - alles gutgegangen!

stitchydoo: Mein erster Plot | Mutterpasshülle mit Zebra

Das war nun - soweit der Plan - für die nächste Zeit erst einmal die letzte Mutterpasshülle. Alle Verwandte und Bekannte sind versorgt. ;-) Darum geht es hier am Donnerstag unter dem Motto #mehrkleidungnähen2015 mit einer kleinen blogkleidungstechnischen Premiere weiter...

Macht's gut!
Katherina

Weitere tolle Ideen findet ihr beim Creadienstag sowie bei Meertje

Sonntag, 25. Januar 2015

Plottermania | Jetzt auch hier

Wie viele Blogtitel werden mögen wohl genau so lauten? Ich vermute es sind einige, liegt das Plotten doch total im Trend. Bis vor wenigen Wochen war ich noch der Meinung, dass ich so einen Plotter nicht brauche. Und nun ist doch einer hier eingezogen ;-)

Vor Kurem kam mir das Thema Plotter wieder einmal in den Sinn und ich beschoss, mich endlich einmal genauer darüber zu informieren. Was kann ich damit eigentlich alles machen? Und je mehr ich recherchierte, desto mehr Einsatzmöglichkeiten erschlossen sich mir plötzlich. Hatte ich bislang in Verbindung mit einem Plotter nur die "typischen" Folien-Bügelmotive auf dem Schirm?

Wie der Zufall es wollte besuchte ich mittags eine Kreativmesse in Luxemburg und dort gab es einen Stand, an dem Silhouette Plotter vorgestellt wurden. Ich habe dort ein für mich sehr informatives Gespräch mit einem Händler geführt. Bis dahin war ich nämlich noch absolut ratlos: Silhouette Portrait oder Cameo? Der Preis für den Portrait liegt derzeit (je nach Händler) zwischen 139 - 149 €, der für den Cameo zwischen 289 - 299 €. Viel Geld, wenn noch nicht absehbar ist, in welchem Umfang man den Plotter letzendlich nutzen wird und wenn man bedenkt, dass man für Folien auch wieder einiges investieren wird. Ist es mit dem Plotter wie mit einer Stickmaschine? Reicht einem das kleinere Modell, wie man sagt, vielleicht bald nicht mehr aus? Sollte man nicht lieber gleich in den Größeren investieren und worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen den Modellen? Das sind die Fragen, die ich mir gestellt habe.

Der Hauptunterschied (!) liegt in der Größe der Scheidefläche, DIN A4 gegen DIN A3. Nachdem mir der Händler aber erklärte, dass der Cameo nicht stärker ausgerüstet ist und die Materialien mit der gleichen Stärke und Technik schneidet wie der Portrait, war meine Entscheidung gegen den teueren Cameo getroffen. Er zeigte mir ein T-Shirt, auf das ein recht großes Motiv aufgebracht war, geplottet mit dem Portrait. Außerdem könne man größere Motive im Notfall auch stückeln und wieder zusammensetzen, erklärte er mir. Wenn ich mir überlege, wofür und in welchem Umfang ich den Plotter hautsächlich verwenden möchte, nämlich um kleine Nähereien, Taschen, Täschchen oder ähnliches aufzuhübschen, so wird der Portrait dafür dicke ausreichen.

Wichtiger, so der Händler, sei wohl die Überlegung in eine Transferpresse zu investieren. Mit dem Bügeleisen könne es immer wieder mal passieren, dass die Motive - gerade filigrane Teile - nicht richtig haften, beispielsweise an Stellen, an denen die Dampflöcher des Eisens sind. Und auch bei meinen Onlinerecherchen bin ich diesbzgl. auf einige frustrierte Erfahrungen gestoßen. Ich werde sehen, wie weit ich mit dem Bügeleisen komme. Welche Erfahrungen habt ihr Plotterbesitzerinnen damit bislang gemacht?

Ein paar Flex-, Flock- und auch Vinylfolien habe ich mir gleich mitbestellt und werde jetzt nach und nach etwas damit herumexperimentieren. Dank der tollen Plotter-Turorialreihe von Tini, war auch die Frage "wie rum lege ich die Folie auf die Matte" schnell geklärt und auch ihr Tipp mit dem Anpressdruck hat mich gerettet, denn der erste Schnitt war nicht tief genug und die Folie ließ sich nicht wirklich gut entgittern. (Vielen Dank nochmal, Tini!) Die ersten Flexfolien habe auch schon zu einem Wunschmotiv verarbeitet (siehe oben). Ich bin mir aber noch nicht einig, ob ich die Haptik der aufgebügelten Flexfolie wirklich mag. Kommt wohl auf den Einsatzzweck und die Größe der Fläche an. Die Flockfolie habe ich noch nicht getestet. Was mich aber fast noch mehr interessiert als die Folien, ist, Motive für Applikationen aus Stoff zu schneiden, oder Stoffe und Folien zu kombinieren,... Spannend!

Auch das Schneiden von Kunstleder soll je nach Stärke und rückseitigem Gewebe möglich sein. Die liebe Geo hat dies die Tage bereits erfolgreich getestet und bei Instagram hier, hier und hier gezeigt, was meine Vorfreude auf speziell diese Versuche enorm steigen lässt.

Ihr seht schon, hier ist nun erst mal Kennenlernen und Ausprobieren der vielen Möglichkeiten angesagt...

Macht's gut!
Katherina